• Schwung vierfarbig blau
  • Schwung vierfarbig gelb
  • Schwung vierfarbig gruen
  • Schwung vierfarbig rot

Wie überall liegt auch die Zukunft eines Vereins im Nachwuchs. Ein weiteres Beispiel für die gute musikalische Ausbildung, die der Musikverein bietet, ist die Zahl der zielstrebigen Musikerinnen und Musiker, die sich der Herausforderung stellen, die Jungmusikerleistungsprüfungen des Nordbayerischen Musikbundes abzulegen. Im instrumentalen Bereich ist hier das Jungmusikerleistungsabzeichen in Gold (D3), die höchste zu erreichende Qualifikation, die sich heuer insgesamt fünf unserer Musiker geholt haben.
Erste Hürde: Zulassungsvorspiel

Einfach ist es nicht, das goldene Leistungsabzeichen zu bekommen! So müssen sich die jeweiligen Musiker bereits vor der Kurswoche den Fachjuroren zum Vorspiel stellen, um überhaupt zum eigentlichen Lehrgang im August zugelassen zu werden. Diese Hürde haben alle Goldkinder vorab locker gemeistert. Während der Lehrgangswoche in Alteglofsheim ging es dann um Rhythmus, Intervalle und Melodien hören, ebenso wie Tonleitern schreiben, transponieren, Musikepochen und Fachbegriffe lernen. 
Neben der Theorie wird auch das Instrument während dieser Tage nicht geschont und der individuelle Vortrag an Pflicht- und Selbstwahlstücken mit Hilfe von Dozenten verbessert. Mit einer schriftlichen Theorieprüfung und einem praktischen Vorspiel auf dem Instrument vor mehreren Prüfern wird das Erlernte abgefragt.
Herzlichen Glückwunsch

Wir gratulieren Maike Weigel (Querflöte), Fabian Nehr (Trompete), Doris Hittinger (Waldhorn) und Refik Mansuroglu (Trompete) zu ihren hervorragenden Ergebnissen bei der Leistungsprüfung in Gold. Alle vier spielen inzwischen in der Stadtkapelle.

Drucken E-Mail